Wechselladersystem

Unser aktuelles Wechselladerfahrzeug wurde durch eine hervorragende Kooperation von örtlichen Firmen, der Marktgemeinde Ruhstorf und dem Feuerwehrverein finanziert. Wir möchten Ihnen hier einen überblick über unser System geben.

 

 

Durch Wechselladerfahrzeuge können Einsatzfahrzeuge ersetzt werden, die nicht in der ersten Phase eines Einsatzes ausrücken. Geräte, die Nachschubgüter darstellen, können fortwährend auf Abrollbehälter verladen und somit schneller zur Einsatzstelle transportiert werden.Florian Ruhstorf 36/1

2001 wurde der erste Wechsellader der Feuerwehr Ruhstorf aus Vereinsmitteln beschafft somit waren wir anfangs im Bereich des Wechselladersystems im Landkreis Passau die einzige Feuewehr die auf dieses System setzte. Seit 2014 hat auch die Hauptfeuerwache der Stadt Passau ein Wechselladersystem eingeführt.

Ebenso wie das Fahrzeug wurde auch ein Großteil der Abrollcontainer durch den Feuerwehr Verein Beschaft und in Eigenleistung aus- und aufgebaut.

Nach einem Hochwasser im Jahr 2013 wurde durch die Firma Siemes der Abrollcontainer AB - Hochwasser beschaft.
Dieser dient in erste Linie dem Werkschutz der Firma Siemens bei Unwettern am Standort Ruhstorf.Aber auch bei Unwetter oder Hochwasserlagen im Einsatzgebiet der Feuerwehr Ruhstorf kann dieser Abrollcontainer eingesezt werden. 

Standartbeladung des Wechselladers der Feuerwehr Ruhstorf ist der AB-Sonderlöschmittel. Welcher aufgrund seiner großen Menge an mitgeführtem Löschwasser (4.000 Liter), 1.000 Liter Schaummittel sowie 500 Kg CO2 ab B4  zusammen mit dem Schaumwasserwerfer ausrückt. Aber auch bei Fahrzeugbränden auf der nahegelegenen Autobahn A3 ist der WLF fester Bestandteil der Ausrückordung.

Aktuelle werden 9  Abrollcontainer und Mulden für unterschiedliche Aufgabenbereiche bereit gehalten.

  • AB - Sonderlöschmittel
  • AB - Hochwasserschutz
  • AB - Unwetter (Siemens)
  • AB - Sandsack
  • AB - Mulde (Wasserdicht)
  • AB - Stapler
  • AB - Ölschaden
  • AB - Einsatzleitung
  • AB - Logistik