Gerätehaus

Hier erfahren Sie viele interessante Details über das Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Ruhstorf an der Rott.

Atemschutz-Werkstatt

Hier werden die Atemschutzgeräte, Lungenautomaten und Masken der gesamten Marktgemeinde Ruhstorf an der Rott, an einem PC-gestützten vollautomatischen Prüfstand geprüft und registriert. Alle Prüfungen werden somit lückenlos dokumentiert.

Insgesamt ist die Atemschutzwerkstatt für die Pflege von:

24 Stück Atemschutzgeräten Typ: Spiromatic QS2
46 Stück Vollmasken Typ: QS2
47 Stück CFK-Flaschen 300 Bar / 6,8 Liter


verantwortlich.

Jährlich werden im Durschnitt ca. 100 Prüfungen an Masken und Geräten durchgeführt, sowie rund 110 Flaschenfüllungen vorgenommen.

 

Prüfstand:

Prüfstand Labmatic LM 1500

Abmessung: B750 x H510 x T540

Gewicht: 53 Kg

Der Prüfstand verfügt über einen elektronisch aufblasbaren Prüfkopf und stufenlos verstellbarer künstlicher Lunge zum Prüfen von Atemschutzmasken, Lungenautomaten sowie Pressluftatmer. Die Luftversorgung erfolgt über eine 300 Bar Vorratsflasche neben den Füllstand.

Füllstand mit Kompressor:

Zur Flaschenfüllung verwenden wir einen Kompressor der Firma Bauer TYP: PE 300-HE-F02 welcher sich in der Fahrzughalle befindet und über ein Rohrsystem mit der Füllleiste verbunden ist. Hier können 4 x 300bar sowie 2 x 200 bar Flaschen gleichzeitig gefüllt werden.

Dadurch, dass die meisten Arbeiten selbst durchgeführt werden, ist eine schnelle Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft nach Übungen und Einsätzen gewährleistet. Damit die Fahrzeuge nach einem Einsatz oder einer Übung schnell wieder mit geprüften Atemschutzgeräten und Masken bestückt und damit einsatzbereit gemacht werden können stehen immer vier geprüfte Geräte sowie ausreichende Masken zur Verfügung.

Fahrzeughalle

Unsere Fahrzeughalle bietet 5 Stellplätze (inkl. Abgasabsaugung) für Großfahrzeuge. Des Weiteren gibt es insgesamt 70 Bekleidungsspinte.

Aktuell stehen dort unser

  • Kommandowagen
  • Mehrzweckfahrzeug
  • HLF 20/16
  • Rüstwagen 2
  • Wechselladerfahrzeug
  • 2 Bootsanhänger
  • Gabelstapler
  • Lichtmastanhänger Polyma
  • Verkehrssicherungsanhänger

 

Schlauchpflege

Mit dem Neubau des Gerätehauses 1998 wurde die Schlauchpflege zur Stadt Pocking vergeben.

Schulungsraum

Unser Schulungsraum ist für sämtliche Eventualitäten ausgestattet.

  • Flexibe Tischanordnung
  • Ausreichende Bestuhlung
  • Tageslichtprojektor
  • Flipchart
  • Beamer
  • festinstallierte Projektionswand (3,5m x 3,5m)
  • Beschallungsanlage

Hier werden Theorieabende für die Mannschaft durchgeführt. Weiterhin finden regelmäßig Weiterbildungen für die Führungskräfte der Feuerwehr, sowie auch über den Markt hinaus Ausbildungs- und Fortbildungsveranstaltungen statt.